Am Freitag fanden die Bundesjugendspiele statt. In diesem Jahr fuhren wir zum Sportplatz "Westfalia" am Tierpark. Heute wurden die Urkunden verteilt. Viele Kinder haben eine Ehrenkunde erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule ist erneut Hamm’s schnellste Schule!

Am 3.05.2012 fanden im Jahnstadion die diesjährigen Wettkämpfe „Hamm’s schnellste Schule“ statt. Dank der guten Organisation von unserer Schulsportleiterin Frau Isenbeck und der Mithilfe von Eltern aus jedem Jahrgang war es auch diesmal wieder ein gelungenes Event mit einem ausgezeichneten Abschluss:

Die teilnehmenden Jungen und Mädchen unserer Schule holten nämlich wie im vergangenen Jahr die meisten Punkte und konnten sich bei der Siegerehrung durch Frau Schulze vom Schul-und Sportamt über die Auszeichung "Hamm’s schnellste Grundschule" freuen.

 

Kinder-und Jugendbuchautorin Frau Zöller an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule

Dank großzügiger Unterstützung des Fördervereins und der Sparkasse Hamm konnten im Rahmen der Leseförderung am 26. und am 27.04.2012 an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Autorenlesungen für alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule stattfinden.

Diesmal war es gelungen Frau Elisabeth Zöller zu gewinnen. Neben fröhlich-frechen Familiengeschichten und Krimis beschäftigt sie sich in ihren Büchern auch mit Themen, über die niemand gerne spricht, die aber Kinder auch beschäftigen: Wut, Angst, Gewalt, Trauer und Tod.

Für Ihre Bücher wurde Frau Zöller mehrfach ausgezeichnet und erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Frau Zöllers Ziel ist es, durch einen spannenden Vortrag, die Kinder auf das Lesen neugierig zu machen. Zum Schluss jeder Lesung übergab die Autorin jeder Klasse ein handsigniertes Buch für die Klassenbücherei. Die Kinder waren begeistert.


Nach sechstündiger Ausbildung und bestandener Abschlussprüfung nehmen die Streitschlichter aus dem dritten und vierten Jahrgang ihren Dienst auf.

 

 

Schachmeisterschaft 2012 - Wir haben den Titel erfolgreich verteidigt!

Der Artikel erschien im Westfälischen Anzeiger:

 

Aufbau der vom Förderverein gestifteten Bänke und Regale.

Vielen Dank dafür.

 

Am 13.12.11 gab es eine Belohnung für die Schulsanitäter, die im Jahr 2011 so gut gearbeitet haben. Als Dank wurden Karten für das Handballspiel des ASV-Hamm-Westfalen am 16.12. und Süßigkeiten verlost.

 

 

Das Schokoladenprojekt

Am 05.12. waren von der 1. bis zur 4. Std. zwei Frauen von der Organisation

FUgE in unserer Klasse 4a. FUgE ist die Abkürzung für „Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung. Die beiden Frauen namens Fr. Sieglin und Fr. Erdmann erzählten uns, was man als Kakaobauer auf der Kakaoplantage so macht. Als erstes haben sie uns einen Brief aus Afrika vorgelesen, der von einem Mädchen namens Naki geschrieben war. Es war spannend zu hören, was ein afrikanisches Mädchen den ganzen Tag so macht. Anschließend haben sie uns von Kakaobauern erzählt und davon, was diese den ganzen Tag über auf der Plantage zu tun haben. Danach haben wir noch über das „Fairtrade“ - Zeichen gesprochen. Es bedeutet auf Deutsch „gerechter Handel“. Wenn dieses Zeichen auf einem Produkt ist kann man sicher sein, dass es aus dem „fairen Handel“ kommt und dass keine Kinder dafür arbeiten mussten.

Wir haben dann noch ein Schokoladen-Quiz gemacht. Am Schluss durften wir selber

einen Schokoladenaufstrich zubereiten und auf einem Brötchen essen.

Natürlich haben wir auch noch andere Sachen gemacht, aber so viel kann ich gar nicht schreiben.

 

(Marie D., Klasse 4a)

 

Die Diertrich-Bonhoeffer-Schule hat beim Schwimmwettkampf der Hammer Grundschulen am 23. November den dritten Platz belegt.

Am 12. November fand erneut ein Kindertrödelmarkt an der Dietrich-Bonhoffer-Schule statt.

Einen herzlichen Dank an alle Eltern, die bei der Organisation und der Zusammenstellung des Kuchenbuffets geholfen haben.

Die Dietrich-Bohoeffer-Schule hat beim diesjährigen Kidsmarathon den 2. Schulpreis gewonnen.

Die Verabschiedung von unserer Sekretärin Frau Kampmann

Am 26.9.2011 war Frau Kampmanns vorvorletzter Tag bei uns an der Schule.

Die Klassen 2a, 2b, 3a, 3b, 3c, 4a, 4b und die 4c wollten Frau Kampmann ein Geschenk machen. Die 4c hatte Frau Kampmann eine kleine, selbst gemachte Sauna und ein paar Abschiedskarten geschenkt. Die 4a hatte das Fahrrad der Sekretärin geschmückt und ihr ein kleines Buch geschenkt. Von der 4b hatte sie „Die Nordsee im Schuhkarton“ bekommen. Sie freute sich sehr!

Schade, dass Sie gehen! Ich wünsche Ihnen viel Glück und Gesundheit!

Arthur Frese


Erfolg bei der Radfahrprüfung

Bei der Radfahrprüfung am 27. September haben alle drei Klassen bestanden und es war ein großer Erfolg. Alle haben es geschafft. Später kam die Polizei in die Klassen und gab uns die Ergebnisse. An jedes Kind verteilte sie 2 Sticker für die Fahrräder. Diese haben später alle Kinder auf ihre Fahrräder drauf geklebt und sind nach Hause gefahren.

Am Tag vor der Prüfung haben die Kinder bestimmt ganze Zeit fleißig geübt für die Fahrradprüfung heute Morgen. Als die Kinder erfuhren , dass sie bestanden haben, waren sie zufrieden. Sie haben sich richtig gefreut und waren glücklich und stolz auf sich selber. Jetzt brauchen die Kinder nicht mehr die Prüfungsstrecke abfahren.

Dennis

Erfolgreiche Schüler beim 7. Hattinger Schulschachcup

Beim diesjährigen Hattinger Schulschachcup wurde in drei Altersgruppen gespielt - ein Vorteil für die Grundschulen, die mit Teilnehmern in der U8 und der U10 starten konnten. In der U8 spielten sechs Hammer Kinder. Sie spielten so gut, dass sie in den letzten Runden aufeinander trafen und sich in den internen Hammer Duellen die Punkte gegenseitig weg nehmen mußten. Ganz groß auf spielte Markus Rau von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, der erst David Krack besiegen mußte und dann in der letzten Runde den alleinigen Spitzenreiter aus Wuppertal besiegte. In der Endabrechnung belegte Markus den zweiten Platz und wurde mit einem großen Pokal belohnt.

Für die Zukunft empfahl sich eindrücklich Jonas Rau von der Schach-AG der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, der mit gerade fünfeinhalb Jahren schon auf dem zwölften Platz landete. Gut plazierten sich im mit 63 Startern besetzten Teilnehmerfeld Leander Pfeifer und Leon Sommer von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule mit Platz 15 und 16.
Drei Pokale gab es dann für die Hammer Schüler in der abschließenden Mannschaftswertung. In der Addition der Platzziffern belegte die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Platz drei.

Für die Hammer Schülerinnen und Schüler wird es noch vor den Sommerferien ein großes Schachevent geben, denn am 09. Juli finden beim Hammer SC die Stadteinzelmeisterschaften der Grundschüler und weiterführenden Schulen statt.

Forschertag „Magnetismus“ 2. Teil

Nach dem großen Erfolg des 1. Forschertages zum Thema Magnetismus im Dezember 2010 fand am 27.05.2011 in der Aula unserer Schule die Fortsetzung statt. Mit unterschiedlichen Versuchsangeboten wurden die Kinder aufgefordert, physikalische Bedingungen von magnetischen Kräften zu erforschen und wieder waren alle Klassen mit viel Freude und Interesse aktiv. Mit dabei waren auch die Kinder der Delpschule, die in diesem Schuljahr als Gastschüler in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule untergebracht sind. Wie die Bilder zweigen, waren alle kleinen und großen Forscher konzentriert mit ihren Forscheraufträgen beschäftigt.

Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule ist Hamm’s schnellste Schule!

Am 10.05.2011 fanden im Jahnstadion die diesjährigen Wettkämpfe „Hamm’s schnellste Schule“ statt. Dank der guten Organisation von unserer Schulsportleiterin Frau Isenbeck und der Mithilfe von Eltern aus jedem Jahrgang war es auch diesmal wieder ein gelungenes Event mit einem ausgezeichneten Abschluss:

Die teilnehmenden Jungen und Mädchen unserer Schule holten nämlich die meisten Punkte und konnten sich bei der Siegerehrung durch Frau Schulze vom Schul-und Sportamt über den Wanderpokal für die Auszeichung Hamm’s schnellste Grundschule freuen.

130 Jungen und Mädchen lieferten sich am Schachbrett packende Duelle um nach vier Stunden die beste Schulmannschaft von Hamm zu küren. Gespielt wurde mit Sechser Mannschaften und jeder Spieler hatte sechs Partien zu spielen mit jeweils 10 Minuten Bedenkzeit. Über den Turniersieg entschieden die erzielten Brettpunkte, um taktische Remispartien zu unterbinden. Damit kommt es auf jeden Spieler und seine individuelle Leistung an. Das Turnier wurde wieder vom Stadtsportbund Hamm organisiert und von Alfred Reuter in Zusammenarbeit mit Hammer Schülern geleitet. Im Vorfeld waren die Hellwegschule und die Dietrich-Bonhoeffer aufgrund der Einschätzung von Schachlehrer Reuter leicht favorisiert. Nach glatten Auftakterfolgen in den ersten beiden Runden trafen die Favoriten in Runde drei aufeinander. In dieser Begegnung behielt die Schule aus Westünnen mit 4:2 die Oberhand und konnte sich mit zwei Punkten Vorsprung an die Spitze der Tabelle setzen. Bis zur fünften Runde verlief auch alles nach Plan, aber dann strauchelten die Spitzenreiter. Gegen die Walburgisschule aus Werl verlor das Team knapp mit 2,5:3,5 und parallel landete die Hellwegschule einen 5,5:0,5 Kantersieg gegen die stark aufspielende Lambertischule aus Dolberg. Mit einem Punkt Vorsprung mussten nun die Hellwegschüler gegen die Werler antreten. In der letzten Runde taten sich Parallelen zum Vorjahr auf. Wie 2010 haderten die Hellwegschüler mit der Bürde siegen zu müssen und wurden wieder kurz vor dem Ziel abgefangen. Mit Glück errangen sie nach einer 2:4 Niederlage noch mit einem Brettpunkt Vorsprung den Vizemeistertitel. Stadtmeister wurde im Endspurt dann doch die Dietrich-Bonhoeffer-Schule durch einen klaren 5:1 Erfolg über die Carl-Orff-Schule. Damit konnte sich die Schule nach 2007 zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen den begehrten Wanderpokal der Stadt Hamm gewinnen. Das Renommee gegen Meister und Vizemeister erfolgreich zu sein und am Ende knapp geschlagen zu werden, kann sich die Walburgisschule aus Werl an die Brust heften. Eine gute Vorstellung lieferte auch die Lambertischule aus Dolberg. Ein vierter Platz als Debütant in diesem Turnier ist schon eine sehr gute Referenz. Nach einem Jahr Pause meldete sich auch die Stephanusschule aus Heessen mit Platz fünf erfolgreich zurück. Ebenfalls einen Achtungserfolg erzielten als Debütanten die Mark-Twain-Schule und die Overbergschule. Für alle Aktiven, ist auch die Einzelwertung im Mannschaftsturnier das Highlight. Die Schachvereinigung Hamm stiftet den Brettbesten als Pokal einen goldfarbenen Springer. Am Brett eins siegten gemeinsam die Gebrüder Lukas und David Krack. David kommt erst im Sommer zur Hellwegschule und erzielte in der aus Erstklässlern gebildeten Mannschaft der Young Stars seine Punkte.
Am Brett 2 wurde Sophie Khan unbesiegt Erste und gewann damit auch den Mädchenpreis. Am dritten Brett war Christoph Wesseler von der Walburgisschule Werl der Punktbeste. Seinen zweiten Titel holte sich Markus Rau von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Er gewann nach 2010 seinen zweiten Springer am vierten. Der Sieger am fünften Brett, Baran Tasci kommt ebenfalls aus Werl von der Walburgisschule. Der Preis am sechsten Brett ging an Artur Frese von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, der auch 100 Prozent erzielte. Den Springer für das beste Mädchen erhielt Veronika Beckmöller von der Stephanusschule, da keine Doppelpreise verliehen werden. Auch die Reservisten waren nicht untätig und spielten ihr eigenes Turnier. Hier behielt Philipp Sumpmann (Lambertischule) vor Eric Zacharias (Walburgisschule) die Oberhand. Für alle Beteiligten war das Turnier wieder eine runde Sache und schon wartet mit der Einzelmeisterschaft am 09. Juli in Hamm-Berge die nächste Herausforderung auf die Hammer Grundschüler. Einziger Wermutstropfen für die Veranstalter, nach wie vor sind die Schulen aus dem Hammer Westen unterrepräsentiert oder nehmen nicht an diesem Wettbewerb teil.


Am Freitag 18.3.11 war die ,,Aktion Saubermann“.

Wir waren beim Sportplatz. Am Anfang hatte jede Gruppe einen Müllsack bekommen. Dann gingen wir los zum Sportplatz. Als wir da waren, sahen Luca und ich viele Zigaretten. Plötzlich sahen Momo und Janice einen Straßenpfeiler. Wir hatten auch Bon-Bontütchen, Flaschen und Verpackungen gesehen. Die andere Gruppe hatte einen Fußball und ein paar Tennisbälle gebracht. Danach sind wir wieder zu Schule gegangen.

Arthur


Am Freitag haben wir Müll gesammelt. Und  wir  waren   in  verschiedenen  Gruppen. Wir  haben  ganz  viel  Müll  gesammelt. Und ganz  viele  Zigarettenkippen,  das  war  ekelig… Aber  es  hat  auch  Spaß  gemacht.  Auch  andere Schulen haben  Müll  gesammelt. Ich  finde  das  gut,  dass  man Müll sammelt.


Emily

Am  Freitag  dem 18.3.11 war Action  Saubermann! Wir  waren  auf  dem  Sportplatz! Ich  habe  viele  Zigaretten  gefunden. Janice  und  Momo   haben  einen  Straßenpfahl  entdeckt! Tim  hat  einen  Fußball  in  der  Mülltonne  gefunden. Wir  haben  Zigarettenschachteln  &  Bonbonpapier &  Taschentücher  &  Fahrräderlampen  gefunden! Westtünnen ist  sehr  schmutzig!  Es  liegt  über  all  Dreck  wie  Taschentücher  &  Zigaretten  &  Flaschen herum. Es  hat  sehr  viel  Spaß  gemacht. Ich  frage  mich  warum  die  Menschen  die  Umwelt  so  dreckig  machen?

Chiara

In diesem Jahr wurde die Dietrich-Bonhoeffer-Schule für ihren Einsatz bei der Aktionsaubermann ausgezeichnet!

Gesundheitserziehung, die schmeckt - Eltern helfen mit!

Am 16.03.2011 trafen sich zum zweiten Mal in diesem Schuljahr zur Unterrichtszeit Eltern, um im Rahmen der Gesundheiterziehung ein leckeres und gesundes Frühstück für die Kinder  unserer Schule vorzubereiten. Gemeinsam wurden Brötchen belegt und Rohkost, die von Familie Kundoch gestiftet wurde, mundgerecht geschnitten.

Dann ging es gegen 9.30 Uhr  in die einzelnen Klassenräume .Gegen eine freiwillige Spende durften sich die Jungen und Mädchen in der Frühstückspause etwas aussuchen. Wie immer wurden die Frühstücksboten schon erwartet und die Teller waren im Nu geleert.

Anschließend erhielten die Kinder von der Klassenlehrerin eine von der DAK gesponserte Gesundheitsfibel , um in kindgerechter Weise nachlesen zu können was man alles für „straffe Muckis und  ein kluges Köpfchen“ tun kann.

 

Im Apollo Varieté Theater in Düsseldorf  hat Frau Schulministerin Sylvia Löhrmann am 14.Februar 2011 die Dietrich-Bonhoeffer-Schule als Bewegungsfreudige Schule 2011 ausgezeichnet. Als Vertreter der Schule nahmen Frau Schwarz (Förderverein), Frau Göhr (Schullleiterin), Frau Vatheuer (Leiterin der Offenen Ganztagsschule), Frau Isenbeck (Schulsportleiterin) und Frau Fink (Schulpflegschaftsvorsitzende) die Urkunde und einen Scheck über 500€ entgegen.



Unsere Schule ist eine lesende Schule.
Ein Beispiel praktischer Leseförderung, das Spaß macht.

Anlässlich des 10jährigen Jubiläums der Schulbücherei überreichte Frau Espeter als Leiterin der Schulbücherei am
Mittwoch,02.03.2011, Buchgeschenke an die Kinder aller Klassen.

Der Förderverein der Schule hatte jede Klasse im Vorfeld nach einem Wunschbuch befragt und es für sie angeschafft.
Nun steht dem Lesevergnügen nichts mehr im Weg. Alle Klassenvertreter nahmen ihr Geschenk stolz mit in den
Klassenraum. Später sollen die Bücher in der Schulbücherei archiviert werden, damit sie der ganzen Schule zur Verfügung stehen.

Unsere Sänger aus der Klasse 2c traten mit Ihrer Lehrerin Frau Evers beim Kinderkarneval der Kolping-Familie

in Westtünnen auf.

Weitere Fotos sind im Fotoalbum.

116 Sportabzeichen haben die Schölerinnen und Schüler im letzten Schuljahr 2009/2010 erworben. Beim Sportabzeichenwettbewerb des Stadtsportbundes belegte die Dietrich-Bonhoeffer-SchuleAnfang damit den 4- Platz. Im März erhielten wir dafür folgende Urkunde:

Nach dreitägiger Ausbildung durch Herrn Richter vom Erste Hilfe Trainingscenter in Hamm haben diese neun Drittklässler die Prüfung zum Schulsanitäter erfolgreich bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Ab jetzt werden sie regelmäßig in den Pausen im Einsatz sein.

Sicherheitswesten für unsere Erstklässler

September 2010

Kinder des 1. Schuljahres beschriben 2005 den Schulhof und die Grünflächen

Am Dienstag (28. Oktober 2008) findet um 20:00 Uhr im Mathematikraum der DBS die Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt. Die Tagesordnung finden Sie in folgender pdf-Einladung:

Kanu-Talentsichtung stand am 21.05 2008 auf dem Plan. Viele Kinder der Kanu-AG nahmen daran teil. Es ging zunächst ins Boot auf den Kanal. Anschließend zu einem Lauf-Parcours in die Turnhalle des Gymnasiums Hammonense. Am Schluss gab es tolle Urkunden. Alle hatten jede Menge Spaß.

Am 23.04.2008 fand der diesjährige Wettbewerb r Hamm's schnellste Schule statt. Aus jedem Jahrgang nahmen Kinder der Dietrich-Bonhoeffer-Schule teil. Unsere Schule erreichte den 6. Platz in der Gesamtwertung.

Am 04.04.2008 waren alle Kinder wieder einmal bei der Aktion Saubermann aktiv. Der Stadtbezirk sollte frei von Müll sein. Alle packten mit an und die Dietrich-Bonhoeffer-Schule wurde für die hohe Sammlerzahl bezogen auf die Schülerzahl ausgezeichnet: 250 Euro gab esfür das Schulkonto .

Finale des Schwimmwettkampfes der Grundschulen in Hamm hieß es am 11.03.2008. Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule belegte den 1. Platz mit ihrer Staffel im Kraulschwimmen. Frau Isenbeck,die Schulsportleiterin, half mit der richtigen Aufstellung zum Erfolg. Am Ende gab es von ihr für jedes Kind etwas Süßes auf der Rückfahrt.

Am 29.02.2008 wurde Frau Garthoff , unsere Schulwartin, mit einer kleiner Feier verabschiedet. Wir wünschen ihr viel Glück auf Ihrem weiteren beruflichen Weg.

Seit dem Schuljahr 2006/2007 gab es einen vom Förderverein gesponserten Beamer und ein Laptop an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Um die neuen Medien richtig nutzen zu können, hatte man sich auf eine Fortbildung geeinigt. Am 25.02.2008 war es endlich so weit. Herr Aderholz und Herr Höltermann gaben in einer schulinternen Fortbildungsmaßnahme Einblicke in die Möglichkeiten der Power Point Präsentation. Alle waren mit viel Konzentration dabei.

In diesen Tagen ist die erste Ausgabe des Boni-Express, die Schülerzeitung der Dietrich-Bonhoeffer Grundschule, erschienen.
Der Westfälische Anzeiger schreibt dazu:

Zu dieser ersten Ausgabe schreibt Tanja Höltermann:

Liebe Redaktion,
zur ersten Ausgabe der Schülerzeitung möchte ich der ganzen Redaktion gratulieren.
Mit Spannung und sehr viel Neugierde habe ich den BoniExpress gelesen und bin total begeistert!!! Die Beiträge sind sehr informativ und interessant geschrieben.
Als Mutter eines "engagierten Redakteurs" konnte ich ja nun hautnah miterleben, daß sehr viel Arbeit bis zur Fertigstellung einer Schülerzeitung zu erledigen ist. Die wöchentliche "Redaktionskonferenz" reichte oftmals nicht aus, um all die Berichte und die ganzen Arbeiten drumherum zu erledigen.
Mich hat hier besonders beeindruckt, daß die "Nachwuchsjournalisten" mit sehr viel Teamwork und Teamgeist an die Arbeit gingen.
Ich bin mir ganz sicher, daß auch die zweite Ausgabe der Schülerzeitung ein voller Erfolg wird!
Macht weiter so!!!
Viele Grüße
Tanja Höltermann

Am 16. Februar 2008 findet in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in der Zeit von 14-16 Uhr ein Trödelmarkt statt.
Die Kinder der Dietrich-Bonhoeffer-Schule und der Förderverein freuen sich auf viele Besucher.
Das offizielle Plakat kann man sich hier anschauen.

Am 30.01.2008 feierten wir Karneval in der Schule. Viele hatten sich verkleidet. Auch die Lehrerinnen sahen ganz anders aus. Neben der Feier im Klassenraum gab es noch eine Zaubervorführung des Clowns "Bum" in der Turnhalle. Für Frau Knebel, war es erst einmal die letzte Feier in der der Dietrich-Bonhoeffer- Schule. Sie ließ sich aus persönlichen Gründen ab dem 01.02.2008 beurlauben.

Gewaltprävention wird bei uns groß geschrieben. Von November 2007 bis März 2008 arbeiteten die Schüler im Projekt 911 wieder einmal mit Herrn Wagner in klassenbezogenen Workshops zusammen. Dies soll nun nach einer Evaluation bei Eltern, Kindern und Lehrkräften nun auch fest im Schulprogramm verankert werden.

Beim diesjährigen Minifußballturnier der Hammer Grundschulen spielten für die Schulmannschaft der Dietrich – Bonhoeffer – Schule am Freitag, den 23. November in der Carl- Diem- Halle ( von unten nach oben, von links nach rechts ): Tobias Langner, Gina Roßmeyer, Lina Schäfer, Jana Tebest, Felix Schlieper, Ben Peppersack, Denis Leifhelm, Leon Günther, Aaron Siepmann und Thorben Jürgens, Stefanie Isenbeck (Sportlehrerin).

“Die 10“ waren ein starke Mannschaft, die Teamgeist bewiesen hat und mit viel Einsatzbereitschaft und Freude gespielt hat, auch wenn wir die Endrunde knapp verpasst haben.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Tebest für seine Unterstützung und die schönen Schnappschüsse!

Am 8. November 2007 fand in Hamm ein Pädagogischer Tag zum "Gewalt und Schule - Maßnahmen zur Prävention und Deeskalation" statt.
In der Galerie des Pädagogischen Zentrums präsentierte die Dietrich-Bonhoeffer-Schule auf dem zu diesem Thema staffindenden "Markt der Möglichkeiten" ihre bereits durchgeführten und zur Zeit noch laufenden Anti-Gewalt-Projekte.

Die Schwimmer der Dietrich-Bonhoeffer-Schule waren wieder einmal sehr erfolgreich. Bei der Endausscheidung des Schwimmwettbewerbes der Hammer Grundschulen gewannen sie folgende Preise:

1. Platz für die 8 x 25m Brust-Staffel
3. Platz für die 8 x 25m Freistil-Staffel
3. Platz für die 6 x 25m Brust-Staffel
5. Platz für die 6 x 25m Freistil-Staffel

TOOOoOor !!!!!!! - Neue Bälle für den Pausensport - finanziert vom Förderverein der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Wir wünschen allen Kindern viel Spaß damit!

Die Dietrich Bonhoeffer Schule beteiligt sich an der Aktion "Lerne den Landtag NRW kennen" gegen Politikverdrossenheit. das Interesse von Kindern und Jugendlichen an Politik ist seit Jahren gering. Eine aktuelle Jugendstudie vermeldete im September dieses Jahres, dass sich lediglich 39 Prozent der Heranwachsenden im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren als politisch interessiert bezeichnen. Ein Grund für das fehlende Vertrauen in Politik und Politiker sind nicht zuletzt die – nicht nur für Jugendliche – komplizierten politischen Prozesse, die das Verständnis für die politische Entscheidungsfindung erschweren.

Der Landtag Nordrhein-Westfalen möchte dieser Politikverdrossenheit entgegenwirken: Das Parlament in Düsseldorf hat dazu die Internet-Aktion „Lerne den Landtag kennen“ für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ins Leben gerufen. Ziel des Internet-Projekts ist es, mittels moderner Kommunikationskanäle die nordrhein-westfälischen Schülerinnen und Schüler im Internet auf unser Landesparlament aufmerksam zu machen und das Interesse für die parlamentarische Arbeit zu wecken. Wie funktioniert Demokratie? Welche Entscheidungen werden im Düsseldorfer Parlament getroffen, zum Beispiel in der Schulpolitik? Was geschieht eigentlich im Landtag? Wie können sich Bürgerinnen und Bürger in den politischen Prozess einbringen? Antworten auf diese Fragen erhalten die Schülerinnen und Schüler auf der Landtags-Homepage (www.landtag.nrw.de). Dort wird außerdem in Kürze ein eigenständiger Bereich „Jugend & Parlament“ eingerichtet. Hier werden alle Fragen rund um das Parlament n verständlicher Sprache beantwortet.

 

Den krönende Abschluss der diesjährigen Schulschachmeisterschaften von Nordrhein-Westfalen bidete wiederum der NRW-Schulschachcup, der diesmal in der Kur- und Konzerthalle in Olsberg stattfand. 700 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Bundesländern kämpften in der Kategorien Grundschulen und Weiterführende Schulen. Acht Spieler bilden eine Mannschaft und diejenigen, die die meisten Brettpunkte, d.h. die meisten Spiele gewinnen, erhalten die Siegerpokale. In der Wettkampfklasse Grundschulen war die Stadt Hamm mit der Stadtmeistermannschaft von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule und dem Vizemeister von der Grundschule Uentrop vertreten. Das dritte Team wurde ebenfalls von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule gestellt.

Während des gesamten Turnierverlaufs spielte die Dietrich-Bonhoeffer-Schule in der Spitzengruppe mit. In der vorletzen Runde verdarb eine unglückliche Niederlage gegen den Vierten der letzten Deutschen Meisterschaften aus Bad Hersfeld eine Top-Platzierung. Da half auch die Energieleistung mit dem Sieg gegen die Emhildis Schule aus Meschede nicht mehr, immerhin der amtierenden Vizemeister von NRW.
Ein Brettpunkt fehlte in der Endabrechnung zum dritten Platz und dem erhofften Pokal.
Mika Golisch aus der 2.Klasse war der eifrigste Punktesammler und seine Ausbeute mit 6 aus 7 Punkten kann sich sehen lassen. Insgesamt war das Team sehr g2010-09-13ut aufgestellt, sechs von neun Spielern erzielten ein positives Ergebnis.

Der Cupwinner von 2005 aus Uentrop musste diesmal mit einer Reihe von Neulingen antreten und belegte einen 14. Platz im Feld der 39 Grundschulmannschaften. Der Abstand zur Dietrich-Bonhoefferschule betrug aber lediglich 1,5 Punkte.

Das Reserveteam der Bonhoefferschule kam immerhin noch auf einen 30. Platz, aber hier ging es um das Sammeln von Wettkampferfahrung.

Alle Teilnehmer bewerteten den diesjährigen Schulschachcup als eine gelungene Veranstaltung und Alfred Reuter zeigte sich mit den Ergebnissen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Im Vordergrund steht der Spaß am Schachsport, dann stimmt auch die Leistung.

Die Ergebnisse:
NRW Schulschach - Cup 2007
Wettkampfklasse Grundschule
1. St. Sebastian-Schule Raesfeld 1 42.0 217.0
2. Wilhelm-Neuhaus-Schule Bad Hersfeld 38.5 220.5
3. Bennighofer GS Dortmund 32.5 219.5
4. Dietrich Bonhoeffer-Schule 1 31.5 214.0
mit (Leon Pfeifer, Marcel Schmidt, Colin Czeloth, Mika Golisch, Jannis Rosendahl,Hendrik Schippers, Simon Heynen, Tom Hübsch und Jan Braun)
14.Grundschule Uentrop 30.0 194.5
30. Dietrich Bonhoeffer-Schule 2 24.5 168.0
mit (Björn und Fynn Scheinhütte, Jendrik Schüler, Daniel Scholz, Dominik Zillmann, Max Ferber, Julian Hammerl, Lucas DeBondt und Sören Schäfers
(39 Mannschaften)

Bei dem diesjährigen Laufwettbewerb „Hamm´s schnellste Schule“ nahmen von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule 84 Schüler und Schülerinnen teil, die von 4 Lehrerinnen sowie 15 engagierten Elternteilen betreut wurden. Von 13 Grundschulen wurde die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Hamm's fünft schnellste Grundschule.


Kein Aprilscherz:
Klasse 1b gewann den ersten Preis im Kreativ-Putz-Wettbewerb und bekommen am 01.04.2007 einen Scheck über 500€ vom ASH für die Klassenkasse überreicht.

Am Freitag, den 23.03.2007 fand in Westtünnen der Frühjahrsputz 2007 statt. Es trafen sich Schüler, Lehrer und Eltern an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, um Rund um die Schule allerlei Unrat zu beseitigen.

Am 21.3.2007 nahmen 24 Kinder der DBS an den diesjährigen Qualifikationswettkämpfen des Schwimmfestes der Grundschulen teil. Mit vier Schwimmstaffeln vertraten sie erfolgreich unsere Schule. Insgesamt nahmen 19 Grundschulen teil.

Die Kinder qualifizierten sich in beiden Bruststaffeln und in beiden Freistilstaffeln für die Endkämpfe, die am 29.3.2007 im Hallenbad Heessen ausgetragen werden. In der T-Shirtstaffel belegten die Kinder der DBS den 1. Platz.

Im September fand an unserer Schule ein Projekt zur Aggressionsbewältigung statt. Ziel dieser Maßnahme ist es, sowohl die Bereitschaft für aggressives Verhalten positiv zu beinflussen als auch Kinder zu stärken, die immer wieder "Opfer" von Aggressionen werden. Alle Klassen nahmen nach Absprache in den entsprechenden Gremien an dieser Maßnahme teil, um eine gemeinsame Grundlage für unsere weitere schulische Arbeit zu haben. Im Anschluss an das Projekt soll eine Schüler- und Elternbefragung durchgeführt werden, um die Ergebnisse analysieren zu können. Dann wird entschieden, ob eine Fortsetzung erfolgt.

Die Pause an der Dietrich Bonhoeffer Schule ist noch interessanter geworden. Die Kinder freuen sich über neue Bälle, Topfstelzen und Ringe. Schüler und Schülerinnen, Eltern, das Kollegium und die Schulleitung bedanken sich herzlich für die finanzielle Unterstützung bei den Spendern, die diese neue Anschaffung ermöglichten:

Architekturbüro G.Lohmann
Malerbetrieb Hubert Schlummer, Tel. 02385/5425, Unnaer Str.5, 59069 Hamm
Praxis Dr.Schütte, Auf dem Rott 62, 59069 Hamm
Werner Gottwald - Fliesen Marmor -, Tel. 02385/3324, An der Ahse 16, 59069 Hamm
Zahnarztpraxis Dr. Junkermann

Der Vorstand des Fördervereins hat beschlossen, die Satzung des Vereins zu ändern. In den Paragraphen 4,5 und 7 ist es zu Änderungen gekommen, da jetzt nicht mehr das Schuljahr der Dietrich Bonhoeffer Schule zu Grunde gelegt wird, sondern Grundlage des Vereins ist das kalendarische Geschäftsjahr vom 01.01. bis zum 31.12.. Alle Änderungen sowie der aktuelle Text können unter Satzung nachgelesen werden.

Seit Mai 2006 beteiligt sich die Dietrich-Bonhoeffer-Schule am Projekt "Bewegte Schule". Bewegung als Unterrichtsprinzip und Teil des schulischen Lebens wird in Zukunft an unserer Schule besonders gefördert. Die Bedeutung von Bewegung für ein nachhaltiges und effektives Lernen wird durch aktuelle Forschungen betont. Deshalb ist es dem Kollegium der Dietrich Bonhoeffer-Schule wichtig, die Bewegung der Kinder zu fördern, um so nicht nur einen Beitrag zur Gesundheitserziehung zu leisten, sondern auch Lernprozesse in der Form zu beeinflussen, dass Lernen unter geeigneten Bedingungen stattfinden kann. Regelmäßig sollen auf Lehrerkonferenzen neue Ideen zur Verwirklichung der o.g. Ziele vorgestellt werden, um sie anschließend im Unterricht zu integrieren.

Im Schuljahr 2005/2006 wurde der Medienraum in einen multimedialen Mathematikraum umgestaltet. Die Idee, die in dem Mathematikraum steckt, ist die einer Lernumgebung mit arbeitsfreundlichem Klima, das durch die Vielfalt der Medien zum mathematischen Lernen anregt und in der das Fördern und Fordern sowohl in Kleingruppen als auch in Klassenstärke möglich ist. Dazu tragen vor allem die Gestaltung und die Arbeitsbedingungen bei. Die Medien im Mathematikraum sind kindgerecht und zugänglich angeordnet. Es gibt Computerpools, sowohl Gruppen- als auch Einzeltische, freien Raum für einen Stuhlkreis oder andere Aktivitäten, mathematisch gestaltete Fenster und eine Matheecke, in der vielfältige Medien ihren festen Platz haben. Aus dem Angebot der multimedialen Lernumgebung können sich die Kinder selbstständig Informationen beschaffen und ihren Lernweg beschreiten.
Sponsor für die Umgestaltung des Raumes war zu einem großen Teil der Förderverein, ohne den die Umsetzung der Idee einer mathematischen Lernumgebung unmöglich gewesen wäre.